DIPLOMARBEIT -450 METER /

Ziel der Arbeit

 

Ziel meines Bildbands ist es die Dimensionen und Auswirkungen der Braunkohleindustrie, an Hand des rheinischen Reviers zu zeigen. Um einerseits die Frage der Verhältnismäßigkeit in den Raum zustellen, gerade im Kontext der Energiewende und des Klimawandels. Aber auch um ein Bewusstsein für den eigenen Stromverbrauch zu wecken, in dem meine Arbeit zeigt, was für ein gigantischer Prozess im Hintergrund abläuft, damit Strom aus der Steckdose kommt. Gerade in Köln, wo der Braunkohlebergbau und fünf Großkraftwerke lediglich 30 Kilometer Luftlinie entfernt liegen. Aber auch für Deutschland, da Braunkohle vor Atomkraft und Steinkohle den größten Anteil an der deutschen Stromerzeugung hat.

BILDBAND ÜBER DIE AUSWIRKUNGEN DER BRAUNKOHLEFÖRDERUNG UND -VERSTROMUNG IN NRW

 

Der Bildband zeigt auf 40 Doppelseiten die stärksten Auswirkungen und Dimensionen der Braunkohleförderung und -verstromung. Dafür werden drei Informationsebenen genutzt: eine fotografische, textliche und grafische Ebene.

 

Der Titel -450 Meter auf dem Cover geht auf einen Teil des Ausmaßes ein – die Abbautiefe des Tagebaus Hambach. Das Schwarz des Umschlags und des Coveremblems, auf den Rohstoff selbst.

[architekturfotografie] 7tage

dipl. designer alexander bernhard

heinrichstr. 2

82362 weilheim in oberbayern